Prinzipien im Umgang mit Ausscheidungsgefäßen

-         Schamgefühl beachten (Sichtschutz)

-         Angehörige rausbitten (Mitpatienten wenn möglich)

-         Hygienisch arbeiten (Handschuhe und Schutzkittel)

-         Zeit und Ruhe geben (auch Pflegeperson sollte das Zimmer verlassen)

-         Gefäße müssen sauber und staubfrei sein

-         Nie offen stehen lassen

-         An regelmäßige Entleerung denken

-         Anordnungen beachten (z.B. Menge dokumentieren)

-         Bei Auffälligkeiten dokumentieren, anderer examinierter Kraft zeigen

-         Bei Sammelgefäßen auf Verwechslungsgefahr achten, beschriften

-         Bei Urinflaschen und Steckbecken darauf achten, dass sie nicht zu lange anliegen (Dekubitusgefahr)

-         Bei WC-Stühlen immer die Bremse feststellen (Sturzgefahr)

Nach oben