Erbrechen - Allgemein

Erbrechen – Emesis – Vomitus

Definition

-         die unwillkürliche Entleerung des Mageninhaltes durch den Mund

-         ein Symptom – Schutzfunktion

-         Kann je nach Ursache einmalig oder mehrfach auftreten

-         Steuerung erfolgt über das Brechzentrum in der Medulla oblongata

Brechvorgang

-         Zuerst erfolgt ein tiefes Einatmen (unwillkürlich)

-         Der Kehldeckel schließt sich

-         Der weiche Gaumen hebt sich und schließt den Nasen-Rachen-Raum ab

-         Der Mageninnendruck erhöht sich, Pylorus ist fest geschlossen, Cardia und Ösophagus sind erschlafft

-         Durch antiperistaltische Bewegungen, Einsetzen der Bauchpresse und Zwerchfellkontraktionen wird Mageninhalt ruckartig in die Speiseröhre gepresst

-         Von dort aus mit antiperistaltischen Bewegungen Transport des Speisebreis in den Mund und nach außen

-         Der Inspiration folg während des Erbrechens eine kurze Atempause – mögliche Ausnahme bei Bewusstlosigkeit

Begleiterscheinungen

-         Übelkeit, Bauchschmerzen, Magenkrämpfe

-         Kopfschmerzen

-         Schwindelgefühl / Kreislaufprobleme

-         Schweißausbruch (kalter Schweiß)

-         Vorher Blässe, nachher Röte

-         Verstärkte Speichelproduktion

-         Würgereiz

-         Schwäche

-         Allgemeines Unwohlsein, Unruhe, Benommenheit

-         Veränderte Atmung

-         Vorher Bradykardie, nachher Tachykardie

-         Aufstoßen, Sodbrennen

-         Schlechter Mundgeruch

-         Unwillkürliche Urin- / Stuhlentleerung

-         Tränenfluss

-         Weite Pupillen

-         Halsschmerzen

Beobachtungskriterien

-         Häufigkeit

-         Dauer

-         Menge

-         Geruch

-         Aussehen (Farbe, Beimengungen, Konsistenz)

-         Art und Weise des Erbrechens

-         Zusammenhänge und Ursachen


Nach oben