Erbrechen - Pflege

Pflege bei Erbrechen

-         Oberkörper hoch lagern

-         Nierenschale bereitstellen

-         Scham nehmen

-         Zellstoff, feuchten Waschlappen bereitlegen

-         Beengende Kleidung ausziehen

-         Prothesen herausnehmen

-         Bettschutz

-         Handschuhe und Schutzkittel anziehen

-         Patient eventuell auch schützen

-         Wenn keine Zeit mehr ist – Mülleimer angeben

-         Kopf stützen (Stirn oder Nacken)

-         Nierenschale eventuell festhalten

Komplikationen

-         Aspiration

-         Exsikkose bis hin zu Kreislauf-Problemen / Volumenmangel-Schock

-         Ictus Vomicus – Brechschlag

o       Kurzfristige Bewusstlosigkeit durch abgeklemmten venösen Blutfluss während des Erbrechens

Ernährung

-         leicht verdauliche Kost

-         Salzreich – Mineralhaushalt

-         Viel Flüssigkeit – Exsikkose vermeiden

-         Wenig Säure

-         Brühe

Antiemetika

-         Mittel gegen Brechreiz

-         Wirken antispastisch und sedierend

-         Verabreichung möglichst unter Umgehung des Intestinaltraktes – Injektion, Suppositorium (nicht bei Durchfall)

-         Antihistamin – Vomex

o       Krankheitsbedingtes Erbrechen, Seekrankheit

-         Metoclopramid – Paspertin

o       Bei postoperativem Erbrechen

-         Serotonin-Antagonisten – Zofran, Kevatril

o       Bei Chemotherapie, Anwendung von Serotonin-freisetzenden Mitteln

-         Vergentan

o       Dopamin-Antagonist, Transmitterwirkung aufheben

-         Atropin

o       Hemmt Wirkung des Nervus Vagus

o       Nur bei reflektorischem Erbrechen

Nach oben