Polyurie

-         Vermehrte Urinausscheidung mit einer Menge von über 2000 ml in 24 Stunden (kann bis zu 10-20 Litern in 24 Stunden betragen)

-         Ursachen

o       Diabetes mellitus

o       Entwässerungstabletten / Diuretika

o       Niereninsuffizienz

Oligurie

-         Verminderte Urinausscheidung von weniger als 500 ml in 24 Stunden

-         Ursachen

o       Fieber

o       Durchfall / Erbrechen

o       Harnabflussstörungen

Anurie

-         Harnproduktion fehlt, es werden weniger als 100 ml Urin in 24 Stunden ausgeschieden

-         Sir führt zur Urämie, da Stoffwechselprodukte nicht ausgeschieden werden können

-         Ursache

o       Komplettes Nierenversagen

Pollakisurie

-         Häufige Entleerungen kleiner Urinmengen, Gesamtharnmenge in 24 Stunden ist normal

-         Ursachen

o       Nervosität / Angst / Aufregung

o       Blasenentzündung / Zystitis

o       Schwangerschaft

Nykturie

-         Vermehrtes nächtliches Wasserlassen (Urinmenge nachts größer als tagsüber)

-         Oft in Verbindung mit einer Pollakisurie zu beobachten

-         Ursachen

o       Herzinsuffizienz

o       Niereninsuffizienz

o       Tumore, die eigentlich im Stehen den Weg versperren, nachts aber verrutschen

Dysurie

-         Schmerzhafte und erschwerte Harnentleerung

-         Oft in Verbindung mit einer Pollakisurie

-         Ursachen

o       Blasenentzündung

o       Harnabflussstörungen

Strangurie

-         Schmerzhafter Harnzwang, starke Schmerzen bei der Miktion mit nicht zu unterdrückendem Harndrang

-         Meist wird nur wenig Urin entleert

-         Ursache

o       Akuter Harnwegsinfekt

Harnretention / Harnverhalt

-         Unvermögen, die gefüllt Blase spontan (willkürlich) zu entleeren

-         Ursachen

o       Mechanisch – nach Katheter, Steine, Tumore

o       Neurogen – Nervenschädigung, Rückenmarkschädigung

o       Psychisch – angst vor Schmerzen, Scham

Nach oben