Ernährungspyramide

An der Ernährungspyramide kann man leicht ablesen, welche Lebensmittel häufig gegessen werden sollten und von welchen man möglichst wenig zu sich nehmen sollte.

Getränke sind sehr wichtig. Dabei sollten möglichst 1,5 l oder mehr von Wasser, ungesüßten Säften oder Tees getrunken werden.

Getreideprodukte sind ebenfalls wichtig, genauso wie Obst und Gemüse.

Milch, Milchprodukte sowie Fisch und Fleisch sollten nur in Maßen gegessen werden.

Auf Fette und Öle sollte möglichst verzichtet werden, ebenso auf Süßigkeiten.

Die 10 Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernäherung e.V.

1. Vielseitig essen: abwechslungsreiche Auswahl, geeignete Kombination und angemessene Menge nährstoffreicher und energiearmer Lebensmittel

2. Reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln: möglichst Vollkornprodukte, Empfehlung: 2-3 Scheiben Brot + 1-2 Brötchen + Getreideflocken + 1 Portion Kartoffeln, Nudeln oder Reis

3. Gemüse und Obst - 5 am Tag: möglichst nicht gekocht, lieber frisch

4. Täglich Milch und Milchprodukte, ein- bis zweimal in der Woche Fisch, Fleisch, Wurst und Eier in Maßen: fettarme Produkte bevorzugen

5. Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel: Fett ist zwar energiereich, aber kann deshalb auch Übergewicht fördern, pflanzliche Öle und Fette bevorzugen, 70-90 g reichen aus

6. Zucker und Salz in Maßen: ungesüßte Tees trinken, 1 Riegel Schokolade reicht, lieber andere Gewürze als Salz benutzen

7. Reichlich Flüssigkeit: Wasser bevorzugen, 1,5 l täglich, möglichst selten alkoholische Getränke

8. Schmackhaft und schonend zubereiten: bei möglichst niedrigen Temperaturen mit möglichst wenig Wasser und Fett garen

9. Zeit nehmen, Essen genießen

10. Auf das Gewicht achten und in Bewegung bleiben

Nach oben