Plötzlicher Kindstod

Der Plötzliche Kindstod heißt in der Fachsprache SIDS - Sudden Infant Death Syndrome. Gemeint ist damit ein plötzlicher und unvorhergesehener Tod eines Kindes, das jünger als ein Jahr ist. Meist tritt dieser Tod in den ersten sechs Lebensmonaten auf. Die Kinder versterben aus völliger Gesundheit heraus.

Präventionsmaßnahmen

Den Säugling auf dem Rücken lagern.

Überwärmung und Erstickungsgefahr vermeiden. Keine Bettdecke und Kopfkissen benutzen, sondern einen geeigneten Schlafsack. Die Raumtepmeratur sollte 18° C betragen.

Rauchen im Schlafzimmer des Kindes vermeiden.

Das Kind möglichst lange Stillen.

Sichere Gitterabstände wählen - 4,5 bis 7,5 cm.

Keine großen Kuscheltiere oder Lammfelle im Bett behalten.

Keine Nestlagerung über Nacht.

Dem Kind einen Schnuller anbieten.

Keine Mütze über Nacht tragen lassen.

Keine Schnüre in Reichweite des Kindes lassen.

Nach oben