Grundsätzliches zur Bewegung

Aktivität und Bewegung gehören zu den Voraussetzungen menschlichen Lebens (Atmung, Kreislauf etc. erfordern Muskelarbeit und Bewegung). Sich zu bewegen ist ein lebensnotwendiges Grundbedürfnis des Menschen mit individueller Ausprägung. Voraussetzung für Bewegung sind ein koordiniert funktionierender Bewegungsapparat und die Steuerung seines Zusammenspiels über Nervensystem und Sinnesorgane.

Das normale Ablaufmuster:

  • das Gehirn setzt die Bewegungsabsicht in Bewegungsmuster um und übernimmt die Koordination
  • motorische Nerven leiten Bewegungsimpulse zu den Muskeln
  • Sinnesorgane, Oberflächen- und Tiefensensibiltät melden die aktuelle Körperhaltung über sensible Nerven zurück

Kennzeichen menschlicher Bewegung:

  • Bewegung ist in vielen Ebenen und Freiheitsgraden möglich
  • eine persönliche Bewegungsnote (individuelles Gangmuster, eigener Rhythmus)
  • großes Kontrollvermögen auch bei gleichzeitigen Bewegungen durch das Gehirn
  • große Variabilität auch bei gleicher Bewegung
  • Imitationslernen - schon nach einem Mal Sehen können wir Bewegungen nachahmen
  • Multibewegungstalente auch bei anspruchsvoller Tätigkeit
  • Altersabhängige motorische Entwicklung
  • Verbindung von Psyche und Bewegung (Bewegungen vermitteln Informationen, das psychische Befinden kann über Bewegung ausgedrückt werden)

 

Nach oben